Marcel Mühlenhaupt, geb. am 09.01.1964 als Mensch mit Behinderung,

ist Autor, Musiker und liebender Vater. Aufgewachsen zwischen Berlin und dem Rhein-Neckar-Kreis, kam er als Sohn einer Schauspielerfamilie schon früh mit der Kunst der Sprache in Berührung. 

Ausbildung als Kommunikationstrainer für verbal-nonverbale Sprache und Atemtechnik. Als Mensch mit Behinderung war Marcel Mühlenhaupt schon immer ein Grenzgänger – und das zwang ihn, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Sein körperliches „Anderssein“ provoziert, stellt das Gewohnte in Frage. Nicht zuletzt aus dieser Betrachtungsweise entsteht für ihn die Kunst des Schreibens und Geschichtenerzählens. 

Heute lebt Mühlenhaupt im Norden von Berlin. „Eine Liebe in der Kindheit“ ist sein Debüt als Romanautor, obwohl er schon in seiner frühen Jugend literarisch aktiv war.